Das Wort zum Ende

Noch ein letztes Mal Moin, Servus und juten Tach!

Seit November haben Ella, Nadja, Frankie, Toni und ich euch auf Faces of Fashion mit Gedanken und Eindrücken über Mode und verschiedene Städte versorgt. Wir durften mit interessanten Menschen sprechen, coole Streetstyles festhalten und tolle Orte entdecken.

Wie viele schon wissen, ist dieser Blog im Rahmen eines Uniprojekts entstanden. Für drei Monate sollten wir uns an einem gemeinsamen Blog probieren – und steckten unser Herzblut in dieses Projekt.

Das hier ist nun offiziell der letzte Blogpost, der auf Faces of Fashion veröffentlicht wird – der Blog wird, zusammen mit unseren Social Media Kanälen, am 15.02.2019 gelöscht.

Weiterlesen „Das Wort zum Ende“

Hut ab vor diesen Burgern

Steak Frites wird serviert. Eine Portion Ehrlichkeit. Kein Schnickschnack. Sondern große unverhüllte, rösch gebratene Fleischstücke, die wie dicke Kissen auf dem Teller liegen.

Drinnen sind die Räume in Dämmerlicht getaucht. Ein Mann gibt gerade seine Anspannung an der Garderobe ab. Im Nachtkatzengrau des Seitenseparees knutscht ein Pärchen sich die Lippen blutig und glaubt an Liebe. Insider mischen sich mit Außenseitern, Kreativlinge mit Leuten in Business-Uniform, Trenddarlings mit Felix-Krull- Sonderlingen.

Schöne Frauen sitzen auf dem Sims und essen – im Gespräch versunken – tausend kleine vegetarische Köstlichkeiten. Die Einrichtung atmet Zeitlosigkeit. Die Szenerie übt sich in feiner Diskretion, spricht nur wenn sie gefragt wird. Die Lampen aus schwarzen Hüten malen Linien an die Wände.

Weiterlesen „Hut ab vor diesen Burgern“

„Ich hatte wie alle anderen diese Fantasie von Berlin“

Jakob Urban kommt aus Brüssel, studiert nun in Berlin Philosophie und ist nebenbei in der Performance-Kunst tätig. Er ist einer von vielen Menschen, die nach Berlin kamen, weil sie die große Freiheit suchten. Wie sieht er als nicht-gebürtiger Berliner die Hauptstadt? Haben sich seine Vorurteile bestätigt? Diese und andere Fragen beantwortete mir Jakob an einem späten Nachmittag bei Kaffee und Toast in Charlottenburg. Vorsicht, Sarkasmus.

Weiterlesen „„Ich hatte wie alle anderen diese Fantasie von Berlin““

„Ein bisschen Charme hat Provokation immer!“

Für sein Mode Design Studium ist Lukas Burkia aus Südtirol nach München gezogen. Er kleidet sich sehr stilvoll, experimentiert mit der Mode – und provoziert auch gerne. Was verbindet er mit München? Welche Einflüsse hat sein eigener Stil? Antworten auf diese Fragen bekam ich in einem Restaurant in der Leopoldstraße, in dem ich mich mit Lukas traf. Zwischen Pommes und Waldbeerlimonade unterhielten wir uns über München, Südtirol, Mode und Stil.

Weiterlesen „„Ein bisschen Charme hat Provokation immer!““